Logo der Firma Teckso

Online GCs

mit der Möglichkeit zur Einbindung in ein Prozessleitsystem

Online GC mit Einbindung an ein Prozessleitsystem

Online GC System mit beheizter Probenleitung

Die Teckso GC-Prozesssysteme sind für die kontinuierliche Messung von Gas- oder Flüssiggasproben geeignet und zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

  • hoher Automatisierungsgrad bis zu "one-button" GC-Systeme
  • einfach zu bedienen
  • mehrere Probeentnahmestellen möglich
  • Probenahmeventile für hohe Drücke und Temperaturen bis 200 bar / 200° C
  • Teckso Lösungen auch für kleine Probenvolumina (< 5 mL) -> speziell bei kleinen Versuchsansätzen
  • Kommuninkation mit einem Prozessleitsystem über ein Teckso Interface

Mit einem Teckso Interface ist möglich, auch herkömmliche Labor Gas Chromatographen in ein Prozessleitsystem einzubinden. Bei den GC-Prozessystemen wird die Messung über die Teckso Multi-Tec Software gesteuert, wo die entsprechenden Methoden hinterlegt sind und welche die Chromatographie Software OpenLab CDS 2.X startet. Damit werden dann auch automatisiert Kalibriergase, Inertgase oder die Probe gemessen und die Ergebnisse können in ein Prozessleitsystem übermittelt werden. Das Prozessleitsystem kann auch Aufträge an das GC-System senden, so dass die Kommunikation in beide Richtungen statt findet. Über die Multi-Tec Software erfogt auch direkt eine Plausibiltätsprüfung der Werte, um Falschmessungen und die daraus resultierenden Werte auszuschließen (z. B. zu große Unterschiede in der Fläche für die Kalibriermessungen im Vergleich zu vorherigen Messungen).

Für die automatisierte schnelle Messung von Gasströmen bei Raumtemperatur gibt es mit dem Teckso Advanced Process System (TAPS) ein modular aufgebautes, kompakte und schnelles GC Prozessystem. Nähere Information finden Sie dazu hier: TAPS.

Erfolgeich umgesetzt wurden bisher Projekt zu Profinet, Profibus und Ethercat. Jedoch ist auch noch die Einbindung in die Systemsteuerung mit der Signalen von 4-20 mA oder 1-24 V mit einem GC-Interface möglich.

Der große Vorteil bei der Einbindung in ein Prozessleitsystem und die Datenübertragung als auch das Empfangen von Befehlen ist die durch erlangte hohe Automatisierung.

Profinet ist ein offener Industriestandard für die Automatisierungstechnik, der eine schnelle und sichere Datenübertragung zwischen Geräten in einem Netzwerk ermöglicht. Es unterstützt Echtzeitkommunikation und ist hoch skalierbar, sodass es sich für einfache Anwendungen bis hin zu komplexen Automatisierungssystemen eignet. Darüber hinaus ermöglicht Profinet eine nahtlose Integration und Diagnose von Netzwerkgeräten, was die Inbetriebnahme und Wartung von Anlagen vereinfacht und die Anlagenverfügbarkeit erhöht.

Profibus ist ein bewährter Feldbusstandard, der eine zuverlässige und effiziente Kommunikation zwischen Automatisierungsgeräten in Produktions- und Prozessumgebungen ermöglicht. Er zeichnet sich durch seine Fähigkeit aus, Daten über lange Distanzen hinweg mit hoher Geschwindigkeit und geringer Latenz zu übertragen, was für die Synchronisierung komplexer Prozesse kritisch ist. Darüber hinaus bietet Profibus eine ausgezeichnete Flexibilität und Skalierbarkeit, indem er die einfache Integration neuer Geräte in bestehende Systeme erlaubt und eine breite Palette von Anwendungen unterstützt, von der einfachen Sensor-Aktor-Kommunikation bis hin zu anspruchsvollen Steuerungsaufgaben.